nav-left cat-right
cat-right
Matthias Pospiech > Linux > m4a nach mp3

m4a nach mp3

Konvertiert m4a Musikdateien nach mp3

m4aTomp3

#!/bin/bash 
# 
# Convert m4a to mp3 
 
for i in $1/*.m4a 
do 
  mplayer -ao pcm "$i" -ao pcm:file="$i.wav" 
  dest=`echo "$i.wav"|sed -e 's/m4a.wav$/mp3/'` 
  lame -h -b 192 "$i.wav" "$dest" 
  rm "$i" "$i.wav" 
done

3 Antworten : “m4a nach mp3”

  1. walery sagt:

    Ah sorry ein Fehler noch. Das ist nicht

    lame -b 192 -h saveStream `echo $i | tr m4a mp3` &

    sondern

    lame -b 192 -h tmpPipe `echo $i | tr m4a mp3` &

  2. walery sagt:

    Hi
    ich habe auch eine kleine Verbesserung. Das Problem was ich sehe ist das es eine Zwischendatei gibt die gespeichert und gelöscht wird.
    Mit Pipe kann man das direct weiterleiten und konvertieren.

    Außerdem hab ich tr statt sed benutzt, aber das ich bestimmt nur geschmacksache 🙂

    #!/bin/bash

    mkfifo tmpPipe

    for i in $1/*.m4a; do
    lame -b 192 -h saveStream `echo $i | tr m4a mp3` &
    mplayer -ao pcm:file=tmpPipe `$i`
    done

    rm tmpPipe

    Und noch eine kleine Sache die man machen könnte -> Wenn das ein Video ist dann kann man -osdlevel 3 bei mplayer mitgeben und sieht wie weit ein einzelnes Video ist.

  3. Marc Hohl sagt:

    Hallo,

    danke für das Skript – sehr praktisch!
    Ein kleiner Verbesserungsvorschlag:

    statt

    rm $i $i.wav

    besser

    rm „$i“ „$i.wav“

    setzen, dann werden auch Dateinamen mit Leerzeichen sauber verarbeitet.

    Viele Grüße

    Marc

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

This blog is kept spam free by WP-SpamFree.