nav-left cat-right
cat-right
Matthias Pospiech > LaTeX > LaTeX Einführung

LaTeX Einführung

Im Rahmen eines Workshops der jDPG Hannover wurde der folgende Vortrag zur Einführung in LaTeX gehalten:

Das Publikum bestand aus Physik-Studenten des 2ten Semesters. Der Vortrag und die dazu abgehaltenen Übungen umfassten 4 Stunden. Dieser Zeitraum reichte aus, um grundlegende Konzepte zu erklären, allerdings nicht um alle benötigten Inhalte zum Schreiben einer Abschlussarbeit zu behandeln. Insbesondere Labels/Referenzen, Zitate und Literaturverzeichnisse sowie die Strukturierung in verschiedene Dokumente mit \input bzw \include war in diesem Zeitrahmen nicht mehr möglich. Das Ziele war allerdings auch zunächst die Studenten zu befähigen 3-5 seitige Praktikumsberichte anzufertigen, wofür diese Inhalte nicht benötigt werden.

Voraussetzung für den Kurs war eine vollständige Installation von Miktex 2.9 oder TeX Live 2010, sowie der Editor TexMakerX. Im vorangegangenen Jahr war TeXnicCenter als Editor verwendet worden, was aber dazu geführt hatte, dass viele Studenten primär Probleme mit dem Editor hatte. Derartige Probleme konnten diesmal nicht beobachtet werden. Interessanterweise war der Tabellenassistent von besonderem Interesse.

In den Übungen hatten die Studenten, soweit ich das mitbekommen habe, die folgenden Probleme:
  • Der Unterschied in den Optionen zwischen article und scrartcl war verwirrend. Da ich nicht auf die Analyse von Fehlermeldungen im Vortrag eingegangen bin, hatten die Studenten auch nicht auf die Warnungen geachtet (‘unused option’).
  • Da \text, \mathrm und \si (siunitx) im Mathematikmodus aufrechte Schriften erzeugen wurde der Unterschied zwischen den Befehlen nicht klar.
Konzeptionell würde ich beim nächsten Mal, sofern mehr Zeit zur Verfügung steht
  • den grundlegenden Umgang mit einem Texteditor mit Tastaturkommandos üben lassen,
  • den Unterschied zwischen Distribution und Editor stärker hervorheben (wie auch immer),
  • das Verstehen von Fehlermeldungen und das Erstellen eines Minimalbeispiels behandeln
  • sowie das Auffinden und gezielte Lesen von Dokumentationen einüben.

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

WP-SpamFree by Pole Position Marketing