nav-left cat-right
cat-right
Matthias Pospiech > LaTeX > Erstellung von Bachelor und Masterarbeiten mit LaTeX

Erstellung von Bachelor und Masterarbeiten mit LaTeX

Im Rahmen meiner Lehrverpflichtungen an der Leibniz Universität Hannover habe ich die folgende Vorlesung zur Erstellung von Bachelor und Masterarbeiten mit LaTeX gehalten

Die Verlesung richtetete sich an Studenten mit Vorkenntnissen in LaTeX, da die Inhalte hier die speziellen Probleme beim Schreiben von Abschlussarbeiten sein sollten. Effektiv habe ich aber auch grundlegende Kenntnisse wiederholt. Die folgenden Kenntnisse wurde in der Vorlesungsankündigung vorausgesetzt:

  • Syntax von Klassen, Befehlen, Umgebungen und Sonderzeichen
  • Grundlegende Pakete für die Präambel (babel, inputenc, graphicx, amsmath, . . .).
  • Textsatz (Kapitel, Abschnitte, Listen, Paragraphen)
  • Mathematik: einzeilige Formeln
  • Einbinden von Bildern
  • einfache Tabellen

Dementsprechend waren die teilnehmenden Studenten mehrheitlich am Ende ihres Bachelor oder Anfang des Masterstudiums. Die meisten kamen aus meiner Fakultät (Mathematik/Physik), aber es waren auch Informatiker und Lehramtstudenten dabei.

Voraussetzung für den Kurs war eine vollständige Installation von Miktex 2.9 oder TeX Live 2011, sowie der Editor TexStudio. Der Editor selber stellte für keinen der Studenten ein Problem dar. Allerdings ist es empfehlenswert die voreingestellten Optionen anzupassen. Problematisch waren hingegen die Distributionen. Fast alle Studenten hatten nur die Minimalversion von Miktex installiert, die nicht annähernd ausreicht. Und die Installation von TeXLive unter Linux, spezieller Ubunutu ist eine Katastrophe. Die Version der Distribution ist von 2009 und damit für den Kurs nicht verwendbar, da ich siunitx und biblatex verwende. Eine manuelle Installation von der 2011er Version nach der Originalanleitung funktioniert nicht. Man muss auf spezielle Ubunutu Anleitungen zurückgreifen. Effektiv hatte die mehrheit der Studenten zu Beginn der Vorlesung ein nicht verwendbares LaTeX System.

Die Vorlesung umfasste 6 Vorlesungstermine mit jeweils 2-3 Zeitstunden. Die Inhalte waren:

  • Installation, Vorkenntnisse, Begriffe, Editor (TexStudio)
  • Kapitel, Überschriften, Paragraphen
  • Strukturierung des Inhaltes
  • Verweise
  • Seitenlayout
  • Aufteilung komplexer Dokumente
  • Schriften
  • Silbentrennung
  • Literaturverzeichnis (mit biblatex und biber)
  • Literatur erstellen und verwalten (JabRef)
  • Mathematik und Einheiten (siunitx)
  • Abbildungen und Beschriftungen
  • Tabellen
  • Fragen und Antworten
  • sonstiges (tikz/pgf, pgfplots)

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

WP-SpamFree by Pole Position Marketing