nav-left cat-right
cat-right
Matthias Pospiech > LaTeX > LaTeX-Workshop

LaTeX-Workshop

Die folgenden Folien und Übungen dienten zur eintägigen Einführung von LaTeX für die Erstellung von Bachelor und Masterarbeiten.

In einem Tag (Samstag von 10:00-16:00 Uhr) reicht natürlich nicht alle Grundlagen von LaTeX mit den wichtigsten Details vorzustellen. Die Inhalte waren:

  • LaTeX, Programme, Bedienung des Editors.
  • Grundlagen: Syntax von Klassen, Befehlen, Umgebungen und Sonderzeichen. Aufbau von LaTeX Dokumenten
  • Textsatz: Überschriften, Inhaltsverzeichnis, Paragraphen, Listen, Befehle.
  • Schriften: Stile, Größen, Schriftwahl
  • Querverweise
  • Aufteilung komplexer Dokumente
  • Mathematik: Umgebungen, Typographie, Einheiten, Verweise
  • Einbindung und Positionierung von Bildern: Gleitumgebungen, Abbildungsverzeichnis, draft Modus, Bildgröße.
  • Tabellen: Syntax, Linien, Spaltenumbruch, Tabellenumgebung, Schöne Tabellen. Farbe.

Nicht vorgestellt wurde die Erstellung von Literaturverzeichnissen, die in diesem Workshop ausführlich dargestellt wurde. Darüberhinaus sind viele der hier fehlenden Themen in der mehrtägigen Vorlesung zu LaTeX enthalten.

Im Gegensatz zum letzen Einführungsworkshop sind einige Themen dazugekommen. Darunter die Querverweise, die Aufteilung mittels input und include und die Abschnitte zu Bildern und Tabellen sind deutlich erweitert.

Der ganze Umfang sollte 5-6 Stunden inklusive der Übungen einehmen. Bis zur Mittagspause (nach 3 Stunden) waren die Inhalte bis zur Aufteilung durchgenommen worden. Die Aufteilung und die Mathematik haben relativ lange gedauert, da insbesondere die Übung zur Mathematik zu umfangreich war. Damit waren mehr als 4 Stunden vergangen und es zeigte sich, dass die Studenten zu müde für die Abschnitte für Bilder und Tabellen waren. Dies Abschnitte habe ich dann nur noch vorgestellt, aber die Übungen mit einem Umfang von 1-2 Stunden konnten nicht mehr durchgenommen werden. Als Fazit lässt sich somit festhalten, dass mehr als 4 Stunden schwierig umzusetzen sind.

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

This blog is kept spam free by WP-SpamFree.